AIKIDO ZEN WÜRZBURG
AIKIDO  ZEN  WÜRZBURG

Herzlich willkommen

auf der Internetseite des Aikido-Zen-Dojo in Würzburg.

Ich bin Doris Kiuntke, 5. Dan Aikido.

Ich leite seit 1997 meine Aikido-Schule in Würzburg und biete täglich Training für Kinder und Erwachsene und Meditation an.

Meine Unterrichtstätigkeit begann bereits 1991 in der TGW.

Ich orientiere mich seit vielen Jahren an Gerd Walter, 8.Dan aus Berlin.  

 

AIKIDO - ZEN

 

Aikido ist ein Übungs- und Erfahrungsweg der aus den Kampfkünsten der Samurai enstanden ist.

AIKIDO heißt übersetzt Weg (do) des Einklangs (ai) von Energie (ki). Es wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Morihei Ueshiba begründet, nachdem er zuvor verschiedene Kampfkünste intensiv studiert hatte.

Seit den 1960er Jahren wurde es von seinen Schülern in vielen Ländern der Welt verbreitet und dabei haben sich auch unterschiedliche Stilrichtungen entwickelt.

 

Das Aikido-Zen-Dojo in Würzburg ist dem BDAL (Bundesverband der Aikido Lehrer) angeschlossen.

Wenn man bei der Suche nach Selbstverteidigung auf Aikido stößt, wird man entdecken, dass es einem noch viel mehr bringen kann. Effektivität entsteht aus einem vollständigen Wahrnehmen von sich selbst und damit allem. 

Man erfährt Einssein mit sich und seinem Tun im gegenwärtigen Augenblick. Dabei kann man natürlich auch eigenen Schwierigkeiten und Widerständen begegnen. Dies kann sich zeigen durch Verspanntheit, Unruhe, Angst und anderem. Der Weg ist, diese inneren Hindernisse anzunehmen und mit ihnen zu arbeiten, loszulassen.

Meditation kann dabei eine wichtige Unterstützung werden und ergänzt die bewegungsintensive Seite des Aikido. Präsenz kommt aus der Stille.

Bewegung aus der Erfahrung des Einsseins zeichnet sich aus durch Natürlichkeit, Fließen, Einfachheit und Klarheit.

Aikido mit dieser Ausrichtung zu üben ist mehr als nur einen gesunden Sport zu betreiben.
Es entsteht eine Auseinandersetzung mit sich selbst, die unserem Leben eine andere Grundlage geben kann, als die bloße Verhaftung in Gegensätzen wie Freund und Feind, stark und schwach, etc.

Mit den vielfältigen Wurf- und Haltetechniken des Aikido übt man, einem Angriff nicht mit Härte und Kraft, sondern mit Weichheit und Offenheit zu begegnen. Das Weiche besiegt das Harte.
Eine Geisteshaltung, die nicht dominiert ist von Aggression oder Angst, kann sich entwickeln.

Es gibt  keine Wettkämpfe, wer möchte kann Prüfungen ablegen. Wichtig ist, Freude in der Bewegung und im Kontakt zu finden.

DOJO

Das Dojo bedeutet übersetzt: der Ort, an dem man übt, bzw. den Weg geht.

Unser Dojo befindet sich in Würzburg in der Weissenburgstr.3, 97082 Würzburg.Parken in der Weissenburgstr. oder Talavera. Straba 2 / 4 Neunerplatz.

Kontakt:    aikido-wuerzburg@web.de  -     0931 - 43691

Wir haben eine fest verlegte Matte (100 m², stoffbezogen) mit Schwingboden und einen getrennten Umkleidebereich mit Duschen und Sanitäranlagen. Es wird barfuß trainiert, deswegen ist Füßewaschen vor dem Training wichtig.

Wenn man regelmäßig im Aikido-Zen-Dojo trainieren möchte, muß man Mitglied werden. Dazu gibt es einen Mitgliedsvertrag, ähnlich aufgebaut wie bei Sportschulen oder Fitnessstudios.

Man legt sich nicht auf einen bestimmten Zeitraum fest, sondern zahlt monatlich fortlaufend den Mitgliedsbeitrag, für den Austritt gilt eine 3-monatige Kündigungsfrist.

Die monatl. Beiträge sind:   
    50,- Euro 
    33,- Euro ermäßigt für Schüler, Studenten, Geringverdienende, etc.
    17,- Euro Kinder (zweites Kind 13,- Euro). Gutscheine des Teilhabepakets können abgerechnet werden (betr.Hartz IV-, Wohngeld-Empfänger, etc.).
Es besteht eine Vereinbarung mit der Stadt Würzburg.
Bitte sprechen Sie mich an.

Dafür kann man soviel trainieren, wie man möchte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Kiuntke